Kontakt

Allgemeine Anfragen

Für allgemeine Anfragen von Großhandel, Papierverarbeitern, Druckereien, Agenturen und Grafik-/Designbüros nutzen Sie bitte unser Formular.

Angaben von Privatpersonen können leider nicht berücksichtigt werden.

Ansprechpartner Weltweit

Für internationale Produktanfragen wenden Sie sich direkt an unsere Vertriebspartner

Thermopapiere von Koehler

Die innovativen Hightech-Papiere vom Weltmarktführer

Thermopapiere sind heute aus vielen Bereichen des täglichen Lebens nicht mehr wegzudenken: als Kassenbeleg, als Paketaufkleber und in Logistikzentren – einfach überall dort, wo schnell und günstig eine Information ausgedruckt werden muss.
Koehler beliefert Ausrüster und Laminierer rund um den Globus mit thermosensitiven Papieren, die daraus Kassenrollen oder Selbstklebeetiketten herstellen.

  • Pionier im Bereich der Thermopapiere
  • Weltweites Service- und Vertriebsnetzwerk
  • Modernste Produktionsanlagen
POS / Kassenrollen

POS / Kassenrollen

Jede 2. Kassenrolle in Europa stammt von Koehler

Das größte Einsatzgebiet für Thermopapiere bietet sich rund um den Point of Sale (POS), also überall dort, wo schnell und unkompliziert Belege benötigt werden.

VORTEILE
• Weltmarktführer im POS-Bereich
• BPA-freie oder phenolfreie Varianten erhältlich
• Grammaturen zwischen 44g und 80g

BPA-freie
Thermopapiere

Phenolfreie
Thermopapiere

Spezial-
anwendungen

Entwicklerfreie Thermopapiere

Selbstklebeetiketten Supermarkt

Selbstklebeetiketten

für labels mit oder ohne Topcoat

Die Vorteile der Thermotechnologie werden zunehmend im Bereich der Selbstklebeetiketten genutzt, zum Beispiel als Paketaufkleber, Palettenetikett oder an der Obstwaage im Supermarkt.

VORTEILE
• Weltmarktführer im Bereich Economy Thermo-Labelpapiere
• BPA-freie oder bisphenolfreie Varianten erhältlich
• Neu: Thermopapiere für Topcoat Anwendungen

BPA-freie
Thermopapiere

Bisphenolfreie Thermopapiere

Tickets und Aufzeichnung

Tickets und Aufzeichnungen

Lotto und mehr

In diesem Bereich sind stabile und höhergewichtige oder besonders sensitive Thermopapiere gefragt, z. B. als Eintrittskarten, Wettscheine, Lottobelege oder medizinisches Aufzeichnungspapier (EKG-Papier).

VORTEILE:
• Hohe Sensitivität
• Gute Planlage
• Gute Bedruckbarkeit

BPA-freie
Thermopapiere

Bisphenolfreie Thermopapiere

blue

Blue4est®

Das blaue Thermopapier aus dem Schwarzwald

Neben herkömmlichen Thermopapieren bietet Koehler auch eine neue, einzigartige und preisgekrönte Technologie für Thermopapier an: Blue4est®

  • Beständig: nicht verblassendes Bild
  • Nachhaltig: ohne chemische Entwickler
  • Unbedenklich: zugelassen für den direkten Lebensmittelkontakt

FAQ

Als weltweit führender Hersteller von thermosensitiven Spezialpapieren ist sich die Koehler Paper Group ihrer Verantwortung für einen schonenden Umgang mit den zur Produktion benötigten Ressourcen bewusst. Dem Unternehmen eigen ist der Antrieb, ständig an Produktverbesserungen und Verbesserungen des Umgangs mit Ressourcen und Energie zu arbeiten.

Rund um das Thema Thermopapier gibt es wiederkehrende Fragen, die im Folgenden geklärt werden.

Sind Thermopapiere recycelbar?

Koehler Thermopapiere werden grundsätzlich ohne BPA hergestellt. Sie können grundsätzlich über den Haushaltsmüll (zur Müllverbrennung) oder über das konventionelle Papierrecycling entsorgt werden. Wir empfehlen, sich an die örtlichen Entsorger für die Sammlung von Abfällen zu wenden, da die gesetzlichen Anforderungen und regionalen Empfehlungen für das Recycling von Belegpapier von Land zu Land oder Region zu Region erheblich variieren.

Ist Blue4est ® recycelbar?

Blue4est® ist recyclebar.

Sind herkömmliche Thermopapiere kompostierbar / biologisch abbaubar?

Herkömmliche Thermopapiere sind nicht für die Verwendung als Kompost gedacht. Die Entsorgung von Thermopapieren erfolgt über die Deponierung sowie die Verwertung durch Papierrecycling. Grundsätzlich sind Thermopapiere aber je nach Faseranteil, Aufbau und eingesetzten Rohstoffen bis zu 91 Prozent biologisch abbaubar.

Ist Blue4est® kompostierbar / biologisch abbaubar?

Blue4est® ist nicht für die Verwendung als Kompost gedacht. Die Entsorgung von Thermopapieren erfolgt über die Deponierung sowie die Verwertung durch Recycling. Grundsätzlich ist Blue4est® aber gut biologisch abbaubar.

Enthält Blue4est ® Mikroplastik?

Anders als bei herkömmlichen Thermopapieren entsteht die Schrift bei Blue4est® dadurch, dass im Funktionsstrich Hohlkugeln unter Hitzeeinwirkung in sich zusammenfallen und so die darunterliegende schwarze Schicht sichtbar machen.

Die Hohlkugeln mit einem Durchmesser von 0,5-0,7 µm sind Teil eines Bindersystems und können folglich nicht herausfallen. Blue4est® ist das erste Thermopapier weltweit, das für den direkten Kontakt, mit Lebensmitteln zugelassen ist. Umweltfreundlicher und nachhaltiger ist nach unserem derzeitigen Kenntnisstand kein anderes Thermopapier.

Warum ist Blue4est ® nachhaltiger als herkömmliche Thermopapiere?

Blue4est® ist das einzige Thermopapier weltweit, das für den direkten Lebensmittelkontakt zugelassen wurde. Die thermosensitive Schicht reagiert nicht wie alle anderen Thermopapiere auf einer chemischen, sondern auf einer physikalischen Ebene und verzichtet gänzlich auf Entwickler und Farbbildner.

Gibt es eine Umweltbilanz (Life Cycle Assessment) für Blue4est ®?

Ein Life Cycle Assessment für Blue4est® ist eingeplant, wird aber noch einige Zeit beanspruchen, da es sich um einen sehr zeitaufwändigen Prozess handelt.

Sind Thermopapiere gesundheitsschädlich?    

Nein, dem aktuellen Studienstand nach sind alle BPA-freien Thermopapiere für die Gesundheit unbedenklich. Sie entsprechen allen gesetzlichen und regulatorischen Anforderungen.

Darf ich eine Schwangere weiterhin an der Kasse beschäftigen?

Ja, alle ohne BPA gefertigten Thermopapiere sind dem uns bekannten Studienstand nach für Kassiererinnen unbedenklich. Bei mit BPA gefertigten Papieren hat das REACH-Verfahren ein mögliches Risiko für die sensible Gruppe von schwangeren Kassiererinnen und deren ungeborene Kinder abgeleitet.

Was ist der Unterschied zwischen BPA-freien und phenolfreien Thermopapieren? Was ist besser?

Es gibt für die verschiedenen Thermopapiersorten derzeit keine vergleichbaren Studien, so dass es schwierig ist, definitive Aussagen dazu zu treffen, welches der Produkte insgesamt für Mensch und Umwelt die beste Alternative ist. Grundsätzlich sind alle Thermopapiere der Koehler Paper Group konform mit allen gesetzlichen und regulatorischen Vorgaben und somit völlig unbedenklich.

Stimmt es, dass die Nutzung von Papier zur unwiderruflichen Abholzung der Wälder führt?

Nein, das Gegenteil ist der Fall. Allein in Europa hat die Papier- und Zellstoffindustrie dazu beigetragen, dass zwischen 2005 und 2015 44.000 Quadratkilometer Wald aufgeforstet wurden. Das entspricht der Fläche der Schweiz. Diese nachhaltig genutzten Wälder sind ein wichtiger Teil der europäischen Umwelt und auch der Wirtschaft.

Koehler wird auch weiterhin daran arbeiten, seine Produkte im Sinne der Nachhaltigkeit, Umweltfreundlichkeit und des Verbrauchernutzens zu verbessern und nach Möglichkeiten forschen, neue, innovative und nachhaltige Produkte zu entwickeln und am Markt zu etablieren.

Wie funktioniert Thermopapier?

Thermotechnologie

Erfahren Sie mehr darüber, wie der Thermodruck funktioniert, wie ein normales Thermopapier aufgebaut ist und was der Unterschied zu Blue4est® ist.  

Woher kommen unsere Papiere?

PM 2

Koehler Thermopapiere werden in unserem Werk in Kehl am Rhein produziert. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die modernsten und wirtschaftlichsten Produktionsanlagen im Bereich Thermopapier.

 
 

Downloads

Kontakt

Bei Fragen rund ums Produkt steht Ihnen das Koehler-Vertriebsteam gerne zur Verfügung. Anfragen senden Sie einfach über unser Kontaktanfrage-Formular.

ihre Ansprechpartner

Ansprechpartner

Allgemeine
Kontaktanfrage

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen