Kontakt

Pressekontakt

Wir beantworten gerne Ihre Fragen rund um die Koehler Paper Group. 

Bitte senden Sie uns Ihre Anfrage über das Kontaktformular.

Sozialprojekt der Koehler-Azubis

Auszubildende stellen soziales Engagement unter Beweis

26.09.2018

Die Koehler-Auszubildende zeigen soziale Verantwortung und gesellschaftliches Engagement bei der Diakonie Kork.

Gruppenbild Sozialprojekt Diakonie Kork
Sozialprojekt Diakonie Kork

Wer bei der Koehler Paper Group eine Ausbildung beginnt, lernt nicht nur fachliches Wissen. Als einer der größten Arbeitgeber in der Region Ortenau ist man sich beim Hersteller für Spezialpapiere bewusst, dass die Entwicklung von sozialer Kompetenz ein wichtiger Baustein auf dem Weg, ein Mechatroniker, Papiertechnologe oder Industriekaufmann zu werden.

Bereits 2016 hat Koehler deshalb begonnen, im Rahmen der Ausbildung verschiedene Sozialprojekte durchzuführen. Hierbei sollen die Auszubildenden soziale Verantwortung entwickeln und können Sie ihre Stärken und Fähigkeiten zum Einsatz bringen. „Solche Projekte machen die Arbeit bei Koehler für mich besonders spannend und abwechslungsreich“, so Julia Leinweber, Auszubildende zur Industriekauffrau, über das Sozialprojekt. „Es war eine tolle Erfahrung mit jeder Menge Spaß und vielen neuen Einblicken.“

Eines der Sozialprojekte fand im September 2018 in der Diakonie Kork statt. Die Diakonie ist eines von sieben Epilepsie-Zentren in Deutschland, die sich um Menschen mit einer Epilepsie-Erkrankung kümmern. Während die Koehler-Auszubildenden an einem ereignisreichen Tag ihr soziales Engagement unter Beweis stellten, sammelten sie gleichzeitig viele spannende Eindrücke. Sie konnten die Freude an der Arbeit damit verbinden, viel über die Diakonie zu lernen.

Die Auszubildenden wurden in zwei Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe half bei Renovierungsarbeiten und strich in die Jahre gekommene Holzdecken frisch mit weißer Farbe. Die Auszubildenden der anderen Gruppe machte den Senioren eine Freude, in dem sie den Garten des Seniorenhauses mit Tischen, Bänken, Hochbeeten und einem Vogelhaus ausstatteten. Aus alten Bänken und Tischen durch Schleifarbeit und dem Einsatz von Möbelfarbe neue und moderne Gartenmöbel.

Die Koordination und Durchführung der Projekte lag wie bereits in den vorherigen Jahren bei den Auszubildenden. Die Ausbildungskoordinatorin bei Koehler, Elke Brückner, zeigte sich vom Engagement ihrer Schützlinge angetan: „Es ist schön zu sehen, dass die Auszubildenden Spaß bei der Arbeit haben und gleichzeitig etwas Gutes für verschiedene Einrichtungen tun. Mit der Initiative möchten wir das soziale Bewusstsein der Jugendlichen weiter stärken und gleichzeitig unsere Region Ortenau unterstützen.“

Sie interessieren sich für eine Ausbildung bei der Koehler Paper Group? Hier finden Sie mehr Informationen dazu.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen