Kontakt

Pressekontakt

Wir beantworten gerne Ihre Fragen rund um die Koehler Paper Group. 

Bitte senden Sie uns Ihre Anfrage über das Kontaktformular.

10.000 Euro für krebskranke Kinder

07.12.2018

10.000 Euro für krebskranke Kinder

Koehler spendet für den Freiburger Förderverein für krebskranke Kinder e.V. 10.000 Euro. Dieses Geld ist über die Aktion "Koehler radelt" zusammengekommen. Dabei haben die Mitarbeiter durch gefahrene Kilometer auf dem Rad von und zur Arbeit 100.000 Kilometer gesammelt, die sich in die Summe übersetzt haben.

„Es gehört zu meinen schönsten Pflichten, diesen inzwischen schon regelmässigen Termin wahrzunehmen", sagt Kai Furler, Vorstandsvorsitzender der Koehler Paper Group, während er Bernd Rendler einen überdimensionalen Scheck über 10.000 Euro überreicht.


Elternhaus bietet auch gesunden Kindern Platz

Bernd Rendler ist Vorstandsmitglied des Fördervereins für krebskranke Kinder e.V. in Freiburg und schon seit über 32 Jahren aktiv dabei, Spenden zu sammeln, um so betroffene Familien unterstützen zu können. Die Unterstützung betrifft dabei nicht nur die erkrankten Kinder. Das Elternhaus in Freiburg bietet auch Eltern und gesunden Kindern eine Bleibe während der oft wochenlangen Aufenthalte.

Dabei platzt das Haus inzwischen aus allen Nähten. „Wir planen derzeit, bedingt durch den Umzug der Kinderklinik einen Neubau und freuen uns über jede Spende“, sagt Rendler. Derzeit habe man rund 9.000 Spender, wovon 60 Prozent kleinere Beträge gäben. Das neue Elternhaus wird über 10 Millionen Euro kosten. Allein der Betrieb der jetzigen Einrichtung kostet 60.000 Euro im Monat.

Ein Gewinn für alle Beteiligten

Von Koehler kommen in diesem Jahr 10.000 Euro dazu, die über die Aktion „Koehler radelt“ zusammengekommen sind. Dabei haben die Mitarbeiter durch gefahrene Kilometer auf dem Rad von und zur Arbeit 100.000 Kilometer gesammelt, die sich in die Summe übersetzt haben.
Im Grunde ist es ein Gewinn für alle Beteiligten. Der Förderverein bekommt die benötigte Unterstützung und die Koehler-Mitarbeiter bleiben gesund, wie auch Kai M. Furler erklärt, dessen Vater Klaus Furler selbst dem Kuratorium des Fördervereins angehört.

Regelmäßig, aber niemals selbstverständlich

Bernd Rendler hat mit seiner Initiative und der Unterstützung vieler Menschen inzwischen ausgezeichnete Zustände für erkrankte Kinder in Freiburg geschaffen. Er betont: „Auch wenn ich inzwischen regelmäßig hier sein darf, um den Scheck entgegenzunehmen, wird es nie selbstverständlich sein.“ Das trifft in besonderem Maße auf das Engagement von Rendler selbst zu.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen