FAQs

Ausbildung

Welche Ausbildungsberufe bietet Koehler an?

Koehler bietet Ausbildungsstellen für folgende Berufe an:

Papiertechnologe / Papiertechnologin
Industriemechaniker/in
Mechatroniker/in
Energieelektroniker/in
Industriekauffrau/-mann
Industriekauffrau/-mann mit Zusatzqualifikation "Europäisches Wirtschaft-Managment mit Fremdsprachen"

Zudem bieten wir folgende Studiengänge an:

Bachelor of Engineering (DH) Fachrichtung Papiertechnik 
Bachelor of Science (DH) Fachrichtung Wirtschaftsinformatik

Welche schulische Ausbildung setzt die Koehler-Gruppe für eine Berufsausbildung voraus?

Papiertechnologe / Papiertechnologin: guter Hauptschulabschluss
Industriemechaniker/in: guter Hauptschulabschluss 
Elektroniker/in für Betriebstechnik: sehr guter Hauptschulabschluss
Mechatroniker/in: sehr guter Hauptschulabschluss 
Industriekaufmann/-frau: Realschulabschluss 
Industriekaufmann/-frau mit Zusatzqualifikation "Europäisches Wirtschaft-Managment mit Fremdsprachen": allgem. Hochschulreife

Ab wann kann man sich bewerben?

Grundsätzlich kann man sich ab Juli des Jahres bewerben, das vor dem eigentlichen ersten Ausbildungsjahr liegt.
Beispiel: Für eine Ausbildung die 2013 beginnt kann man sich ab Juli 2012 bewerben.  

Mit welchem Zeugnis sollte man sich bewerben?

Man sollte sich mit dem Jahreszeugnis des vorletzten Schuljahres bewerben. Beispiel: Strebt man die mittlere Reife an, sollte man sich mit dem Jahreszeugnis der 9. Klasse bewerben. Das Abschlusszeugnis kann nach Erhalt nachgereicht werden.

Wann beginnt das Auswahlverfahren?

Das Auswahlverfahren beginnt in der Regel im Juli.

Wie läuft der Bewerbungsprozess ab?

Nach sorgfältiger Prüfung der Bewerbungsunterlagen wird eine bestimmte Anzahl an Bewerbern ausgewählt, die zu einem elektronischen Eignungstest eingeladen werden.

Bei Bewerbern für ein Duales Hochschul-Studium findet zusätzlich zu einem Eignungstest noch ein Accessment Centre statt.

Was erwartet mich bei einem Vorstellungsgespräch?

In einem persönlichen Vorstellungsgespräch wollen wir Sie näher kennenlernen. Neben Fragen zu Ihrer Person und Ihrer Bewerbungsmotivation (Warum möchte ich diesen Ausbildungsberuf ausüben? Warum bin ich geeignet dafür?) wollen wir auch sehen, ob Sie zu unserem Unternehmen passen und was Sie über uns und die Ausbildung im unserem Hause wissen. Damit wollen wir feststellen, ob Sie mit Ihren Kenntnissen und Fertigkeiten dem Anforderungsprofil des Ausbildungsplatzes entsprechen.
Im Vorstellungsgespräch wollen wir aber auch Ihnen die Möglichkeit geben, uns näher kennenzulernen.

Wann beginnt die Ausbildung?

Die Ausbildung beginnt bei allen Ausbildungsberufen zum 01. September.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Papiertechnologe / Papiertechnologin: 3 Jahre
Industriemechaniker/in: 3,5 Jahre
Elektroniker/in für Betriebstechnik: 3,5 Jahre
Mechatroniker/in: 3,5 Jahre
Industriekaufmann/-frau: 3 Jahre
Industriekaufmann/-frau mit Zusatzqualifikation "Internationales Wirtschaftsmanagment mit Fremdsprachen": 2,5 Jahre
 

Wie viele Stunden beträgt die wöchentliche Ausbildungszeit?

Die wöchentliche Ausbildungszeit ist tarifvertraglich geregelt und beträgt in allen Ausbildungsberufen 38 Stunden.

Gibt es eine Übernahmegarantie?

Unsere betriebliche Regelung gewährleistet:

Papiertechnologe / Papiertechnologin: unbefristet
Industriemechaniker/in: 1 Jahr
Elektroniker/in für Betriebstechnik: 1 Jahr
Mechatroniker/in: 1 Jahre
Industriekaufmann/-frau: 6 Monate
Industriekaufmann/-frau mit Zusatzqualifikation "Internationales Wirtschaftsmanagement mit Fremdsprachen": 6 Monate

 

Kann ich vorab auch ein Praktikum absolvieren?

Ein Praktikum ist sogar von Vorteil! So lernen Sie den Betrieb schon einmal kennen und auch wir können Sie besser einschätzen. Deshalb bieten wir gerne Praktika/Schnupperwochen an. Ebenfalls bieten wir Schülerpraktika im Rahmen von BORS, BOGY und ähnlichen Initiativen an.

Schicken Sie uns einfach Ihre Bewerbung zu - online oder per Post.

zum Bewerbungsformular

Was ist der Vorteil einer Online-Bewerbung?

Über das Bewerbungsformular gelangen Ihre Unterlagen schnell und direkt zu uns.

Wie funktioniert eine Online-Bewerbung?

Füllen Sie die Pflichtfelder aus, lesen Sie die Datenschutzerklärung aufmerksam durch und akzeptieren Sie diese. Dann können Sie Ihre Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Sonstiges) hochladen. Diese darf allerdings 5 MB nicht überschreiten.

Thermo

Kann ich bei Koehler fertige Kassenrollen beziehen?

Nein, Koehler ist nur Hersteller von Thermopapieren, die an Ausrüstungsbetriebe geliefert werden. Erst dort wird das Thermopapier zu fertigen Kassenrollen verarbeitet und ggf. auch bedruckt. Wir sind aber gerne bei der Vermittlung von Ausrüstern behilflich, bei denen Kassenrollen bezogen werden können.

Warum verblassen Belege aus Thermopapier nach einiger Zeit?

Das auf einem Thermopapier entwickelte Schriftbild entsteht durch eine chemische Reaktion von Farbbildner und Farbentwickler. Diese chemische Reaktion kann mit der Zeit wieder getrennt werden, da die Farbstoffe die Tendenz haben, in Ihren Ausgangszustand, d.h. „Weiß“, zurückzukehren. Weichmacher, Öle, Sonnenlicht oder Flüssigkeiten können solch einen Prozess beschleunigen. Die Haltbarkeit eines Thermopapiers kann folglich nur garantiert werden, wenn die vom Hersteller genannten Handhabungs- und Lagerungsbedingungen eingehalten werden.

Können Thermopapiere recycelt werden?

Thermopapiere können wie konventionelle Papiere über den Altpapier-Kreislauf recycelt werden. Alternativ ist die Entsorgung über Deponien oder Müllverbrennungsanlagen möglich.

 
 
 
https://www.koehlerpaper.com/de/service/faq.php

Papierfabrik August Koehler SE · Hauptstraße 2 · D-77704 Oberkirch
Tel. +49 7802 81-0 · Fax +49 7802 81-4330 · info@koehlerpaper.com