Kontakt

Allgemeine Anfragen

Für allgemeine Anfragen von Großhandel, Papierverarbeitern, Druckereien, Agenturen und Grafik-/Designbüros nutzen Sie bitte unser Formular.

Angaben von Privatpersonen können leider nicht berücksichtigt werden.

Ansprechpartner Weltweit

Für internationale Produktanfragen wenden Sie sich direkt an unsere Vertriebspartner

Thermotechnologie

Wie funktioniert der Thermodruck?

Beim Thermodruck wird die Schrift oder das Bild durch die direkte Übertragung der Wärme auf das Thermopapier erzeugt.

Dies geschieht über den Thermokopf des Druckers, der aus vielen kleinen Heizelementen besteht. Diese Heizelemente werden elektronisch angesteuert und erzeugen die thermische Energie, welche die Farbreaktion auf dem funktionalen Thermostrich auslöst. Aus einer Vielzahl von Einzelpunkten entstehen dann Schriften, Barcodes oder Grafiken.

Der relativ einfache Aufbau und die problemlose Handhabung des Thermodruckers bietet eine Vielzahl von Vorteilen: Die Drucker sind energiesparend, geräuscharm, schnell, klein und kompakt, und benötigen keine zusätzlichen Verbrauchsmaterialien, was zu Kosteneinsparung und einer hohen Zuverlässigkeit führt. Auch unter extremen Bedingungen bewahren sie ihre hohe Funktionalität.

Thermodruck

Aufbau von herkömmlichen Thermopapieren

Koehler Thermopapiere bestehen aus einem hochwertigen Basispapier, das von uns speziell für die Thermotechnologie entwickelt wurde. Bereits in der Papiermaschine wird ein Vorstrich (Z-Strich) aufgebracht, der Voraussetzung für eine hohe Bildqualität ist, die Wärmeleitung in das Papier verhindert und die einwandfreie Funktion sowie die Sensitivitätseigenschaften des darauf liegenden Thermostrichs unterstützt.

In der Streichmaschine wird dann der Thermostrich aufgebracht, der die wesentlichen funktionalen Bestandteile wie Farbbildner und Farbentwickler enthält. Durch punktuelle Hitzeübertragung des Thermodruckers auf den Thermostrich entsteht eine chemische Reaktion, welche die Entwicklung der Schrift oder des Bildes hervorruft.

Zusätzlich können Thermopapiere noch mit einer Schutzschicht auf der Vorder- oder Rückseite versehen werden. Ein Deckstrich auf der Vorderseite (Topcoat) ist sinnvoll, wenn das Papier mechanischer Beanspruchung, chemischen Einflüssen oder Umwelteinflüssen ausgesetzt ist. Ein Rückseitenstrich (Backcoat) bringt zusätzlichen Schutz beim Bedrucken, Laminieren und vielem mehr.

Aufbau von herkömmlichen Thermopapieren

Aufbau von blue4Est® Thermopapieren

Blue4est® ist das innovative Thermopapier von Koehler. Es ist garantiert frei von chemischen Entwicklern und kann problemlos in allen
gängigen Thermodruckern verwendet werden. Statt einer chemischen Reaktion auf Hitze ist die Schriftentwicklung bei dem neuen
Blue4est® Thermopapier eine rein physikalische Reaktion. Die opake Funktionsschicht des Papiers wird durch den Einfluss der Hitze transparent und die darunterliegende schwarze Schicht wird sichtbar.

Aufbau Blue4est Thermopapieren
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen