Kontakt

Kontaktanfrage

Für allgemeine Anfragen von Großhandel, Papierverarbeitern, Druckereien, Agenturen und Grafik-/Designbüros nutzen Sie bitte unser Formular.

Angaben von Privatpersonen können leider nicht berücksichtigt werden.

Ansprechpartner Weltweit

Für internationale Produktanfragen wenden Sie sich direkt an unsere Vertriebspartner

Ressourceneffizient

Wir denken in Kreisläufen

Zur kontinuierlichen Steigerung der Effizienz setzen wir auf stetige Prozessoptimierung. Wir denken in Kreisläufen in den Bereichen Wasser, Energie und Rohstoffe und treiben kreisläufige Produktinnovationen voran.

Papier ist ein perfektes Beispiel für die praktische Umsetzung einer funktionierenden Kreislaufwirtschaft und bietet uns als Koehler-Gruppe vielfältige Möglichkeiten ökologische und ökonomische Ziele miteinander zu verknüpfen.

Der Grundsatz „Vermeiden. Vermindern. Verwerten.“ begleitet unsere täglichen Entscheidungsprozesse sowie den verantwortungsvollen Umgang mit unseren Ressourcen in der Produktion. In unseren Produktions- und Energieerzeugungsprozessen helfen uns zahlreiche und vielfältige Kreisläufe Wasser, Energie und Rohstoffe effizient einzusetzen. Wasser und Rohstoffe werden so lange rezirkuliert, wie es ökonomisch und ökologisch sinnvoll ist.

Jens Kriete, Nachhaltigkeitsmanager bei der Koehler-Gruppe

„Unser Papier basiert auf nachwachsenden Rohstoffen aus nachhaltig bewirtschafteten Quellen. Es ist kreislauffähig und hat damit wesentliche Nachhaltigkeitsaspekte bereits integriert.”

Jens Kriete,
Nachhaltigkeitsmanager bei der Koehler-Gruppe

GELEBTE KREISLAUFWIRTSCHAFT

Wir produzieren Papier und erzeugen Energie

Nachwachsende Rohstoffe haben weltweit und auch in Deutschland ein enormes Potenzial zur nachhaltigen Entwicklung beizutragen. Papiere aus Frischfaser bieten optimale Eigenschaften bei geringen Flächengewichten. Nach ihrem Gebrauch sind sie als Altpapier ein gefragter Rohstoff, der die Wertschöpfung fortsetzen kann.

Kaskadennutzung ist geboten. Stoffliche Nutzung sollte immer Vorrang haben, wo sie machbar und sinnvoll ist. Biomasse am Ende der stofflichen Nutzung (z. B. Altholz) und Biomassesortimente, die sich nicht zur stofflichen Nutzung eignen, nutzen wir mit der KRE zur Erzeugung von erneuerbarem Strom, Dampf und Wärme.

Diese Infografik zeigt, mit welchen Produkten und Stoffströmen wir mit unseren Geschäftsbereichen an der Kreislaufwirtschaft teilhaben und wie sich die Prozesse ergänzen.

Kreislaufwirtschaft

Allgemeine
Kontaktanfrage

e-Paper
anschauen

Print Version
bestellen

Datenschutzhinweis

Wir nutzen externe Komponenten, wie z. B. Lead Forensics, welche dazu dienen können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten auf unserer Website zu sammeln. Datenschutzinformationen